Sie sind hier: Startseite / Projekte / eTwinning / Jury zu R.E.D.

Jury zu R.E.D.

Begründung für Preisverleihung

eTwinning quality label

Dem Projekt "R.E.D.-Removing Emotional Distance" wurde im Dezember 2010 das eTwinning-Qualitätssiegel verliehen. Aus der Begründung der Jury:
"Wie könnte man besser das Thema ‚Vorurteile und Stereotypen' angehen als sich mit anderen Ländern darüber auszutauschen und dabei das eigene Bild durch die Augen der Projektpartner reflektiert zu sehen? Das Projekt R.E.D. schafft mit der Einbeziehung dreier Länder im TwinSpace einen hervorragenden virtuellen Rahmen, um im Kontakt mit Gleichaltrigen eigene Sichtweisen auf den Prüfstand zu stellen und Ursachen zu beleuchten und zu hinterfragen.
Schüler werden bei der Durchführung eigener empirischer Untersuchungen selbst zu Forschern und haben dabei Gelegenheit, über den eigentlichen Fremdsprachenunterricht hinaus einen Blick auf sozialwissenschaftliche Fragestellungen zu werfen. Die Gegenüberstellung der praktischen Arbeit wie auch die konsequente Einbindung der Arbeitsschritte und -ergebnisse in den gemeinsamen Twinspace ebnet dabei den Boden für den Austausch untereinander, der von den Lehrkräften vorbildlich betreut wird."
Die Schule erhielt für die Projektarbeit ein Preisgeld und ein Zertifikat. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit Urkunde und einem USB-Stick belohnt.

zurück zur eTwinning-Projekt-Seite